Archive for category Web

17Juli2008

Über den Wolken…

(via Wordle)

 
17Juli2008

Das neue Last.fm

Die Beta-Phase des neuen Last.fm-Designs ist vorbei und somit erstrahlt die Seite ab heute auch für die Öffentlichkeit in neuem Glanz. Ich weiß noch nicht ganz, was ich von dem schraffierten roten Header halten soll, aber ansonsten bin ich sehr angetan und begeistert vom neuen Design. Vor allem die neue Bibliotheksansicht und die Veranstaltungsseiten haben es mir angetan. Endlich kann man ja auch mehr als eine Wiedergabeliste anlegen und Musikstücke lassen sich von nahezu überall als Lieblingslieder markieren. Und das Beste: die persönlichen Charts werden jetzt endlich in Echtzeit generiert, man muss also nicht wie vorher bis zum Wochenende warten. Jetzt muss nur noch etwas an der Geschwindigkeit der Seite gearbeitet werden und ich bin vollends zufrieden.

Nein halt, eine Sache brauch ich noch zum Glücklich sein. Nämlich dass der MobileScrobbler unter dem iPhone OS 2.0 funktioniert…

Links:

 
17Mai2008

Kung Fu Jimmy Chow

Jimmy-Chow.jpg

Normalerweise steh ich ja nicht so auf Animes, aber was das Team von Camp Chaos hier für Heavy.com produziert hat, ist wirklich großartig. Eine Kung-Fu-Anime-Parodie vom Feinsten in 12 kurzweiligen Folgen à je 4 Minuten, die mit Splatter-Effekten nicht spart.

Kung Fu Jimmy Chow

 

Sehr gelungene Fernsehwerbung für den neuen Pontiac G8 auf Basis des Spielkonsolen-Klassikers Spy Hunter.

(via Twitter)

 

photoshop_express.jpg

Seite heute ist Photoshop Express endlich in einer öffentlichen Beta verfügbar und kann nach einer Registrierung (offiziell bisher nur für die USA) kostenlos benutzt werden. Die komplett webbasierte Software stellt einem verschiedene Fotobearbeitungsfunktionen zur Verfügung und auch eine Galerie zum Veröffentlichen der eigenen Fotos gehört zum Leistungsumfang (bis zu 2GB Webspace sind dabei kostenlos). Leider macht die komplett in Flashapplikation keinen besonders flotten Eindruck, und bis man ein Foto wirklich bearbeiten kann, vergehen schon etwa 10 Sekunden. Danach funktioniert allerdings alles sehr flüssig. Ein großer Nachteil ist die bisher anscheind komplett fehlende Tastaturunterstützung. Wer schon einmal mit Photoshop gearbeitet hat, weiß die vielen Shortcuts zu schätzen. Unter Photoshop Express funktioniert kein einziger, mann kann über die Tastatur weder rein-/rauszoomen noch proportional vergrößern/-kleinern oder auch nur eine Aktion bestätigen. Alles lässt sich nur mit Hilfe der Maus realisieren, was sehr schnell nervt.

Ein weiterer Nachteil: Der Upload von Fotos dauert eine ganze Weile (logisch). Kein halbwegs professioneller Fotograf wird die Zeit haben, mehrere Minuten zu warten, bis ein Foto überhaupt in Photoshop Express zur Verfügung steht.

Ansonsten macht die Anwendung aber einen brauchbaren und sehr schicken Eindruck. Das Benutzen kostet ja wie gesagt nichts, und für kleinere Arbeiten taugt die Anwendung auf jeden Fall.

Link: Photoshop Express

P.S.: Das in Photoshop Express gezeigte Bild stammt von VLAD Studio und lässt sich dort als Hintergrundbild herunterladen.

 
16März2006

Danke Grup Tekkan

Danke liebe Grup Tekkan dass ihr meine Besucherzahlen seit der letzten Woche mal eben verzehnfacht habt (allein heute knapp 700 Besucher!). Ich freue mich dass ihr morgen abend exklusiv bei TV Total nochmal allen zeigen könnt, was ihr live drauf habt, wenn ihr “Sonnenlicht” zum besten gebt. Weiterhin hoffe ich aber auch dass der Hype sich bald wieder gelegt hat und wir irgendwann endlich wieder gute Musik hören dürfen. Wir hatten unseren Spaß, ihr hattet euren Spaß, aber so langsam reicht’s doch wirklich! Wo bist du mein Sonnenlicht…

 

Wer sich das hier bis zum Ende ankucken und vor allem anhören kann ist wirklich absolut schmerzfrei…

(via Nerdcore)

Update: Mittlerweile hat auch die Bunte die, ich zitiere, “pfälzischen Arctic Monkeys”, entdeckt. Sie heißen Ismael und Selcuk alias Grup Tekkan und haben mit ihrem Freund Fatih Hira zusammen diesen furchtbaren Song verbrochen. Natürlich wollen sie Stars werden und haben angeblich auch schon Angebote von mehreren Plattenfirmen erhalten. Ich frag mich langsam echt wo das noch alles enden soll…

(via Spreeblick)

Update 2: Jetzt heißt’s auch bei SAT.1 “Isch liebe disch”. Blitz hat die drei Jungs interviewt: Der Kult um Deutschlands seltsamste Boygroup. Da kommt ganz schön was auf uns zu…

(danke an Christoph für den Hinweis)