Archive for category iPhone

iPhone.jpg

Zum Verkaufsstart ganze acht iPhones im T-Punkt Trier. Nicht mal Demogeräte und keine Benachrichtigung von Vorbestellern.
T-Mobile weiß wirklich wie man mit Kunden umgeht…

[Update 11:55] Andernorts scheint’s auch nicht viel besser zu laufen…
T-Mobile: Im T-Punkt keine iPhones für Bestandskunden trotz vorrätiger Geräte (Spreeblick)

 

gelaskins.jpg

Die Firma GelaSkins verkauft extreme schicke Vinylhüllen für iPods, iPhones, Laptops und RAZR Mobiltelefone, die von ausgewählten Künstlern gestaltet werden. Auch wenn man nicht auf solche Hüllen steht, ist die Seite einen Klick wert, denn es gibt jede Menge sehr liebevoll gestaltete Hintergrundbilder für das iPhone, welche eigentlich die entsprechenden GelaSkins komplettieren sollen, aber auch hervorragend für sich alleine funktionieren.

Schade dass man nicht alle Hintergrundbilder auf einmal runterladen kann, aber es lohnt sich auf jeden Fall, ein bisschen Zeit mit dem Stöbern in den knapp 300 kostenlos angebotenen Bildern zu verbringen.

GelaSkins iPhone and iPod touch Wallpapers

 

T-Mobile

Hier noch ein Nachtrag zum letzten Beitrag über die versteckten Kosten bei der Nutzung des iPhones mit T-Mobile@home-Option. Zur besseren Illustration des Tarif-Dschungels habe ich eine exemplarische Tariftabelle erstellt mit den realen Kosten, die entstehen, wenn man sich für die T-Mobile@home-Option entscheidet. Dabei gehe ich davon aus, dass der T-Mobile-Kunde seine Inklusivminuten voll ausschöpfen möchte und seinen Tarif entsprechend der Inklusivminuten ausgewählt hat.

Hier die Szenarien:

1. Keine T-Mobile@home-Option,
Anrufe ausschließlich ins Festnetz

Bei voller Ausschöpfung der Inklusivminuten zahlt man lediglich die angegebene Grundgebühr.

  Complete S Complete M Complete L Complete XL
Grundgebühr 29,- € 49,- € 69,- € 89,- €
Anrufe in Länge der Inklusivminuten 0,- € 0,- € 0,- € 0,- €
Monatliche Kosten 29,- € 49,- € 69,- € 89,- €

2. Keine T-Mobile@home-Option,
Anrufe ausschließlich ins Mobilfunknetz

Auch hier zahlt man bei voller Ausschöpfung der Inklusivminuten lediglich die angegebene Grundgebühr, da die Inklusivminuten für alle deutschen Netze gelten.

  Complete S Complete M Complete L Complete XL
Grundgebühr 29,- € 49,- € 69,- € 89,- €
Anrufe in Länge der Inklusivminuten 0,- € 0,- € 0,- € 0,- €
Monatliche Kosten 29,- € 49,- € 69,- € 89,- €

3a. T-Mobile@home-Option,
Anrufe außerhalb des T-Mobile@home-Bereich ins Festnetz

Außerhalb des T-Mobile@home-Bereich gilt der iPhone-Tarif, daher kann man auch hier seine Inklusivminuten voll ausschöpfen.

  Complete S Complete M Complete L Complete XL
Grundgebühr 29,- € 49,- € 69,- € 89,- €
T-Mobile@home 4,95 € 4,95 € 4,95 € 4,95 €
Anrufe in Länge der Inklusivminuten 0,- € 0,- € 0,- € 0,- €
Monatliche Kosten 33,95 € 53,95 € 73,95 € 93,95 €

3b. T-Mobile@home-Option,
Anrufe außerhalb des T-Mobile@home-Bereich ins Mobilfunknetz

Da man sich auch hier nicht im T-Mobile@home-Bereich befindet, können die Inklusivminuten voll ausgeschöpft werden.

  Complete S Complete M Complete L Complete XL
Grundgebühr 29,- € 49,- € 69,- € 89,- €
T-Mobile@home 4,95 € 4,95 € 4,95 € 4,95 €
Anrufe in Länge der Inklusivminuten 0,- € 0,- € 0,- € 0,- €
Monatliche Kosten 33,95 € 53,95 € 73,95 € 93,95 €

4a. T-Mobile@home-Option,
Anrufe ausschließlich aus dem T-Mobile@home-Bereich ins Mobilfunknetz

Auch hier kann man die Inklusivminuten verwenden (da der T-Mobile@home-Tarif lediglich für Festnetznummern gilt) und profitiert zusätzlich davon, über eine Festnetznummer in seinem T-Mobile@home-Bereich erreichbar zu sein.

  Complete S Complete M Complete L Complete XL
Grundgebühr 29,- € 49,- € 69,- € 89,- €
T-Mobile@home 4,95 € 4,95 € 4,95 € 4,95 €
Anrufe in Länge der Inklusivminuten 0,- € 0,- € 0,- € 0,- €
Monatliche Kosten 33,95 € 53,95 € 73,95 € 93,95 €

4b. T-Mobile@home-Option,
Anrufe ausschließlich aus dem T-Mobile@home-Bereich ins Festnetz

Hier wird schnell deutlich, welche Auswirkungen die T-Mobile@home-Option auf die monatlichen Kosten haben kann. Befindet man sich nämlich innerhalb des T-Mobile@home-Bereichs, ist für alle Gespräche ins deutsche Festnetz der „günstige” T-Mobile@home-Tarif aktiv. Das bedeutet, dass man pro Minute 4 Cent zahl, egal ob man seine Inklusivminuten aufgebraucht hat, oder nicht.

  Complete S Complete M Complete L Complete XL
Grundgebühr 29,- € 49,- € 69,- € 89,- €
T-Mobile@home 4,95 € 4,95 € 4,95 € 4,95 €
Anrufe in Länge der Inklusivminuten 1,- € 2,- € 8,- € 40,- €
Monatliche Kosten 34,95 € 55,95 € 81,95 € 133,95 €

Fazit: Die T-Mobile@home-Option macht vor allem dann Sinn, wenn man fast ausschließlich ins deutsche Mobilfunknetz anruft und dabei über eine Festnetznummer erreichbar sein möchte. Sobald man viel ins deutsche Festnetz telefoniert, wird man Probleme haben, seine Inklusivminuten in Anspruch zu nehmen und wird so quasi zweimal zur Kasse gebeten, was sich gerade bei den höherpreisigen Tarifen sehr negativ bemerkbar macht.

Ich hoffe das war’s für die nächste Zeit mit T-Mobile-Beiträgen meinerseits. Es ist wirklich schade, wie T-Mobile es schafft, das iPhone-Erlebnis zu schmälern. Etwas mehr Transparenz würde so vieles einfacher machen…

Update vom 15. April 2008: Die Weekend-Flat wird von T-Mobile@home nicht berührt (danke Martin), egal ob man sich innerhalb oder außerhalb des T-Mobile@home-Bereichs befindet. Dies steht so auch in der FAQ zu T-Mobile@home: …Zunächst wird geprüft, ob das Gespräch über eine gebuchte Flat-Option (Weekend, Freetime oder Local) abgerechnet werden kann. Sofern eine dieser Optionen besteht, werden die Gespräche zuerst hierüber abgerechnet.

Update vom 25. April 2008: In Beispiel 4b hat sich tatsächlich ein Rechenfehler eingeschlichen. Natürlich kostet die Minute hier nur 4 Cent und nicht 29 Cent (danke Bananenbieger). Die Beispielrechnung wurde entsprechend korrigiert.

 

T-Mobile

Wer sich wie ich die Frage stellt, wozu er noch einen Festnetzanschluß benötigt, wo er doch ein iPhone hat, aber trotzdem unter einer Festnetznummmer erreichbar sein möchte, sollte sich zweimal überlegen, ob die Kombination iPhone + T-Mobile@home für ihn die richtige Lösung ist.

Vielleicht kurz zur Erklärung…T-Mobile@home kann für 4,95€ pro Monat zu jedem Mobilvertrag von T-Mobile dazugebucht werden. Dafür erhält man eine Festnetznummer, unter der man innerhalb eines Radius von 2km zu erreichen ist, und zahlt für Gespräche ins Festnetz (sofern man sich selbst in seinem T-Mobile@home-Radius befindet) günstige 4 Cent pro Minute. Kombiniert mit den Freiminuten (50-1.000 Freiminuten pro Monat) der einzelnen iPhone-Tarife eigentlich eine super Sache, wann man bedenkt dass Anrufe ins Festnetz normalerweise 19 Cent pro Minute kosten.

Jetzt kommt allerdings das dicke ABER: Die Freiminuten (im Complete M-Tarif immerhin 100 pro Monat) werden nur angerechnet, wenn man sich selbst nicht in seinem T-Mobile@home-Bereich befindet. Da der Radius mit 2km allerdings recht großzügig gewählt ist, habe ich in der kompletten Trierer Innenstadt (Wohnung und Arbeitsplatz eingeschlossen) eigentlich keine Möglichkeit, mich nicht innerhalb dieses Radius zu befinden. Was zur Folge hat, dass mich alle Gespräche ins Festnetz Geld kosten, selbst wenn meine Freiminuten noch lange nicht aufgebraucht sind (glücklicherweise „nur” die angesprochenen 4 Cent pro Minute).

Nachdem mir vorgestern eine nette T-Mobile-Mitarbeiterin kurzerhand zur Lösung meines Problems die T-Mobile@home-Option einfach komplett abbestellt hat, hatte ich heute zum Glück einen fähigeren Mitarbeiter an der Strippe, der mir das ganze etwas näher erläutern und mir dadurch tatsächlich weiterhelfen konnte.

Es gibt einen Weg, auch im T-Mobile@home-Bereich an seine Freiminuten zu kommen. Und zwar muss man seine Freunde einfach auf deren Handynummer anrufen. Nur dadurch kann man explizit die T-Mobile@home-Abrechnung umgehen, da diese nur für „günstige” Gespräche ins Festnetz vorgesehen ist. Wenn man jetzt noch im Überblick hätte, wann die eigenen Freiminuten aufgebraucht sind, um dann wirklich günstiger über T-Mobile@home telefonieren zu können, wäre ja alles prima. Spontan fällt mir dazu keine Lösung ein. Vielleicht kann ja einer meiner Leser weiterhelfen…

Fazit: Wer mit dem Gedanken spielt, seinen Festnetzanschluß aufzugeben, sollte sich über die Besonderheiten der T-Mobile@home-Option im Klaren sein. Hat man die Option dazugebucht, ist sie immer aktiv und lässt sich nicht über eine Vorwahl oder ähnliches kurzzeitig deaktivieren. T-Mobile bemüht sich leider nicht im geringsten, diesen Sachverhalt transparent darzustellen.

P.S. An alle die in den letzten Tagen versucht haben, mich über meine Festnetznummer zu erreichen…jetzt geht’s wieder!