Archive for category Allgemein

29August2006

Das Blog lebt noch…

Naaaaaa gut, mein lieber Maddin… Ich nehm dein Stöckchen jetzt wirklich mal ans Anlaß wieder regelmäßiger zu bloggen, versprochen!
Hier gibt’s die nächsten Tage/Wochen/Monate noch einiges nachzuholen, aber das meiste ist wohl eher für mich als digitale Gedankenstütze interessant…

Also machen wir einfach weiter als ob nichts gewesen wäre und kommen zum Stöckchen!

1. Wann stehst Du zur Arbeit auf?
Also mein iMac weckt mich um 8.15 Uhr mit Musik. Meistens ist die aber so gut, dass ich noch ne ¾ Stunde liegen bleib. Dass mein Handy-Alarm die ganze Zeit über Lärm macht, kann mich dann auch nicht mehr aus der Ruhe bringen ;-)

2. Stehst Du rechtzeitig auf oder bleibst Du bis zur letzten Minute liegen?
Kommt ganz drauf an wann ich ins Bett gegangen bin und wie gut die Musik ist, die iTunes mir liefert. In letzter Zeit bin ich allerdings meistens bis zur letzten Minute liegengeblieben. Daran sollte ich arbeiten…

3. Wie viele Wecker hast Du?
Ein Funkwecker, den ich nicht benutze. Ein iMac, der versucht mich sanft zu wecken. Ein Handy, das vergeblich Lärm macht…

4. Machst Du Frühsport?
Ähm…nein :)

5. Frühstückst Du? Wenn ja, was?
Ich nehm’s mir zwar immer wieder vor, aber auch aufgrund der Zeitproblematik…ja ja…also meistens reicht’s noch für ne Laugenstange beim Bäcker und ansonsten muss ein Kaffee oder Cappu genügen…

6. Wie fährst Du zur Arbeit?
Momentan noch mit dem Bus, wenn ich irgendwann mal ne gescheite Wohnung in der Innenstadt finden sollte, dann bald zu Fuß.

Oh, ich muß das Stöckchen ja noch weiterwerfen…fast hätt ich’s vergessen. Na dann, Jérôme, Jörg, Alex, Ron…auf geht’s! :)

 
12April2006

WordPress 2.0

Seit gestern läuft hier endlich WordPress 2.0.2. Hab’s lange vor mir hergeschoben, dabei scheint alles problemlos über die Bühne gegangen zu sein. Parallel dazu wurden im Hintergrund auch Webserver und MySQL-Server gewechselt, es würde mich also nicht wundern falls irgendwas doch nicht funktionieren sollte…
Designmäßig gibt’s im Moment nur ein Standardtemplate, und zwar Green Marinée, aber natürlich in orange :-) Ein neues Design ist in Arbeit, dauert aber noch etwas. Bis dahin find ich das Übergangsdesign aber eigentlich gar nicht mal so übel.

Soweit von mir…ich werd mich dann jetzt endlich mal von meiner allerletzten Diplomprüfung erholen. Das Studentenleben kann ja so schön sein wenn man keine Prüfungen mehr hat ;-)

 

Der Sommer ist da…zumindest auf meiner Seite. Seit heute erstrahlt beatbyter.de endlich wieder in einem kräftigen Orange. Das einfache Wechseln von Themes unter WordPress lädt nämlich wirklich zum experimentieren ein…
Wenn jetzt noch das Wetter mitspielen würde, wäre alles prima. Also bitte nicht zu heiß. Und auch bitte nicht mehr so windig. Ein Mittelding halt. T-Shirt Wetter wär jetzt echt nicht schlecht :-)

 

Da mich die träge Entwicklung von Textpattern doch langsam genervt hat, bin ich erstmal zum sehr vielversprechend aussehenden WordPress gewechselt. Es gibt zwar noch kleinere Probleme mit der deutschen Lokalisierung, aber das sollte nicht allzu schwer zu beheben sein. Ansonsten gibt’s im Moment erstmal ein vorgefertigtes Design von Beccary, welches mir für den Anfang aber ziemlich gut gefällt. Und wenn ich dann mal wieder etwas mehr Zeit habe, wird es auch wieder was eigenes. Ebenso werden dann auch wieder weitere Inhalte folgen. Für den Moment aber bleibt es wie gehabt erstmal beim Blog.

 

Fleisch ist mein GemüseVor ein paar Tagen habe ich endlich mit dem Buch Fleisch ist mein Gemüse von Heinz Strunk angefangen, welches ich schon zu Weihnachten bekommen habe, und es dann auch quasi in einem Rutsch durchgelesen. „Fleisch ist mein Gemüse“ ist die tragisch-komische Autobiografie von Heinz Strunk. Eine Geschichte über seine Zeit als Mucker in der Tanzband „Tiffanys“, seine Probleme mit Acne Conglobata und natürlich Frauen. Tanzmucker bewegten sich mit ihrem Sozialprestige ungefähr auf dem Niveau von Aushilfskellnern. Man wurde nicht als Musiker wahrgenommen, sondern als ganz armes Würstchen, das auf der Bühne herumhampeln muss, damit es finanziell irgendwie reicht.

Wer sich nicht schon von Titel und/oder Umschlaggestaltung abschrecken lässt, wird mit einer zwar irgendwie tristen, aber doch nie den Sinn für Humor verlierenden Geschichte belohnt, die erzählt wie es war, in dem Arbeiterviertel Harburg aufzuwachsen und als Musiker zweiter Klasse im Schattenreich der Tanzmusik seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Das Buch ist gespickt mit allerlei Zitaten aus der populären Tanzmusik und ich musste des öfteren laut auflachen, da die Songtexte teilweise doch in einen sehr bizarren Kontext gestellt werden.

Interessant war, dass ich gestern beim rumzappen zufällig bei 3 nach 9 hängengeblieben bin und gerade noch den letzten Talkgast miterleben konnte …eben Heinz Strunk. Nach dem Einspieler war ich ja erstmal etwas geschockt, denn man sah Videoaufnahmen aus seiner Jugend, eben aus seinen Jahren als Saxophonist bei „Tiffanys“. Hatte ich vorher noch Zweifel gehegt, ob das Buch wirklich autobiographisch war, hatte ich nun die Gewissheit. Ohje, der arme Heinzer …
Heinz Strunk hat dann auch noch eine kleine Kostprobe seines musikalischen Könnens auf dem Saxophon gegeben und auch ein paar Seiten aus dem Buch vorgelesen. Und ich muss schon sagen dass ich mir jetzt wirklich eine Hörbuchfassung von „Fleisch ist mein Gemüse“ wünsche. Denn Heinz Strunk gab jeder Figur ihren eigenen Charakter und füllte sie mit Leben, und das noch mehr als im Buch sowieso schon geschehen …

Übrigens, Bilder von „Tiffanys“ gibt‘s auf der Seite von Heinz Strunk und eine wirklich gut geschriebene Rezension zum Buch beim Titel-Magazin.

Und vielleicht sollte ich mir auch endlich mal was von Studio Braun besorgen …

 
28Februar2005

Hallo liebe Windows User

Leider gab es bei der Umstellung meiner Seite ein paar Probleme mit dem Internet Explorer unter Windows. Aus mir bislang unerfindlichen Gründen wurde nur das Menü angezeigt, aber nicht der eigentliche Inhalt der Seite. Da ich meine Seite nur unter den Mac Browsern testen konnte, habe ich erst gar nichts von den Problemen bemerkt.
Mittlerweile sollte die Seite wieder überall funktionieren. Falls einer der Windows Benutzer mal kurz nachkucken könnte ob die Seite unter dem Internet Explorer wirklich funktioniert, würde ich mich über eine kurze Rückmeldung freuen.

 
23Februar2005

About-Sektion online

Die Seite mit einigen Informationen über mich ist ab sofort wieder online und kann durch Klick auf about im Menü oben agerufen werden. Die Seite wurde grundlegend überarbeitet, die Texte neugeschrieben und die Infos sind auch endlich mal wieder auf dem neuesten Stand. Die Webseite wächst wieder …