17Juli2008
8:18 pm

Das neue Last.fm 

Die Beta-Phase des neuen Last.fm-Designs ist vorbei und somit erstrahlt die Seite ab heute auch für die Öffentlichkeit in neuem Glanz. Ich weiß noch nicht ganz, was ich von dem schraffierten roten Header halten soll, aber ansonsten bin ich sehr angetan und begeistert vom neuen Design. Vor allem die neue Bibliotheksansicht und die Veranstaltungsseiten haben es mir angetan. Endlich kann man ja auch mehr als eine Wiedergabeliste anlegen und Musikstücke lassen sich von nahezu überall als Lieblingslieder markieren. Und das Beste: die persönlichen Charts werden jetzt endlich in Echtzeit generiert, man muss also nicht wie vorher bis zum Wochenende warten. Jetzt muss nur noch etwas an der Geschwindigkeit der Seite gearbeitet werden und ich bin vollends zufrieden.

Nein halt, eine Sache brauch ich noch zum Glücklich sein. Nämlich dass der MobileScrobbler unter dem iPhone OS 2.0 funktioniert…

Links:

2 Comments

  1. 18. Juli, 2008 @ 10:42 am
     Björn Rohles:

    Mir gefällt’s auch recht gut, besonders der schraffierte rote Header: ist sicher etwas ungewöhnlich, andererseits auch das einzige Element, das wirklich aus dem Schimmer-Look heraussticht und so etwas wie eine Identität vermittelt. Wird ja auch immer wieder aufgegriffen, das Schraffierte. Ein netter Kontrast, denke ich.

  2. 5. August, 2008 @ 12:53 am
     Lenny:

    Was zum scrobblen für´s iPhone fehlt mir auch (immer)noch. iScrobble ist irgendwie kaputt :-/

 

Leave a comment

(required)
(erforderlich) (will not be published)