29März2008
4:58 pm

Frische Wiedergabelisten für iPhone und iPod 

iphone.jpg

Nach langer Zeit endlich wieder ein Artikel über eins meiner Lieblingsthemen: intelligente Wiedergabelisten in iTunes. Diesmal liegt der Fokus auf Wiedergabelisten für das iPhone bzw. den iPod Touch, aber natürlich lassen sie sich auch wunderbar auf allen anderen iPods oder zuhause einsetzen.

Die komfortablen Organisations- und Tagging-Möglichkeiten von iTunes verleiten ja dazu, wirklich alle Musik, die man hat und kriegen kann, mit Hilfe von iTunes zu verwalten. So weit so gut, nur ist die eigene Musiksammlung schnell so groß, dass man den Überblick verlieren kann und die Perlen in der Masse der Songs untergehen.

Gerade wenn man viel Musik unterwegs konsumiert, muss man sich dafür entscheiden, welche Musik man immer dabei haben will. Und das ist, wie schon angesprochen, oft gar nicht so einfach. Hier ein paar Wiedergabelisten, die meinen persönlichen Härtetest überstanden haben:

Lieblingslieder

Natürlich möchte man unterwegs seine Lieblingslieder bei sich haben. Leider kann man in iTunes aber keine intelligente Wiedergabeliste anlegen, in der sich alle Lieder befinden, die man in den letzten Wochen am meisten gehört hat (iTunes speichert lediglich, wann man einen Song hinzugefügt und zuletzt gespielt hat und wie oft man einen Song insgesamt gehört hat, jedoch nicht jedes einzelne Datum, an dem man ihn gehört hat). Daher müssen wir hier etwas tricksen.

Zunächst legen wir eine Wiedergabeliste mit allen Titeln an, die in den letzten 3 Monaten zur Mediathek hinzugefügt wurden und im letzten Monat mindestens einmal gehört wurden. Davon lassen wir uns die 70 meist gespielten Titel (was leider nicht den im letzten Monat meist gespielten neuen Titeln entspricht, aber immerhin eine ganz gute Näherung ist) in einer Wiedergabeliste namens + Lieblingslieder (neu) speichern.

lieblingslieder_neu.png

Als nächstes legen wir uns eine ähnliche Wiedergabeliste mit allen Titeln an, die vor lange Zeit (nicht in den letzten 3 Monaten) zur Mediathek hinzugefügt wurden und im letzten Monat mindestens einmal gehört wurden. Davon lassen wir uns die 30 meist gespielten Titel in einer Wiedergabeliste namens + Lieblingslieder (alt) speichern.

lieblingslieder_alt.png

Schließen fassen wir beide Wiedergabelisten in einer neuen Wiedergabeliste namens Lieblingslieder zusammen, welche wir dann mit dem iPhone oder iPod synchronisieren können. Die beiden vorherigen Listen dienten lediglich dazu, diese neue Liste zusammenzustellen und müssen daher nicht (können natürlich aber gerne) synchronisiert werden.

lieblingslieder.png

Wer mehr Lieblingslieder bei sich haben will oder ein anderes Mischungsverhältnis bevorzugt, kann die oben angegeben Werte 70 und 30 natürlich anpassen oder auch die Zeiträume ändern. Die in den Screenshots gezeigten Werte spiegeln lediglich meine eigene Präferenz wieder.

Zeitlos

Als Ergänzung zu den oben aufgeführten Lieblingsliedern, lasse ich mich unterwegs auch gerne von lange nicht mehr gehörten ehemaligen Lieblingsliedern überraschen. Auch das lässt sich relativ leicht mit einer intelligenten Wiedergabeliste realisieren.

Die Kriterien lassen sich aus dem Screenshot ablesen, der Trick, die Liste frisch zu halten ist folgender: wir wollen zwar 512MB der meist gespielten Lieder, schließen aber zusätzlich explizit alle Lieder aus, die wir in den letzten 3 Monaten gespielt haben. Somit werden Lieder, die vor langer Zeit zu den Lieblingsliedern gezählt haben, an die Oberfläche gespült und landen vielleicht sogar wieder bei den aktuellen Lieblingsliedern.

zeitlos.png

Neue Audio-Podcasts

Eine Sache, die mich schon immer an der Podcast-Integration auf iPods gestört hat, ist, dass man nicht einfach mehrere Podcasts am Stück hören kann, sondern Podcast für Podcast auswählen muss und dann immer nur eine Folge hören kann (was vor allem bei sehr kurzen Podcasts sehr nervig ist). Daher habe ich mir eine sehr einfache, aber wirkungsvolle Wiedergabeliste erstellt, die es mir erlaubt, Podcasts am Stück zu hören. Die Kriterien sind Podcast – ja, Art enthält Audio, Zähler ist 0 und eine Beschränkung auf 256 MB insgesamt. Somit habe ich die noch nicht gehörten Audio-Podcasts immer bei mir.

neue_audio-podcasts.png

P.S. Ich höre Podcasts am liebsten in der Reihenfolge ihres Erscheinens, daher sind die Podcasts (wie im Screenshot sichtbar) sortiert nach Zuetzt hinzugefügt – älter. Wer die neuesten Podcasts zuerst hören will, kann dies einfach ändern in Zuletzt hinzugefügt – aktuell.

Unerhört

Damit neu gerippte oder im iTunes Store gekaufte Titel automatisch auf dem iPhone landen, kann man sich folgender Wiedergabeliste bedienen:

unerhoert.png

Die wichtigsten Kriterien sind Zähler ist 0 und maximal 512 MB sortier nach Zuletzt hinzugefügt – aktuell. Die beiden Kriteren Art enthält Audio und Podcast – nein dienen dazu, Podcasts, Filme und Fernsehserien auszuschließen.

Neues und zuletzt gespieltes

Um das Hörvergnügen abzurunden, ist mein iPhone noch mit den Wiedergabelisten Neues und Zuletzt gespielt befüllt. Diese wurden schon im letzten Artikel ausführlich beschrieben und können leicht für das iPhone angepasst werden.

Viel Spaß mit den frischen Wiedergabelisten!

8 Comments

  1. 1. April, 2008 @ 3:06 pm
     switchpack:

    Vielen Dank für die tollen Listen. Habe gleich mal in iTunes daran gespielt und werde es mir demnächst anhören.

  2. 2. April, 2008 @ 3:01 pm
     ad:

    Wofür Twitter manchmal gut ist…

    Klasse Tutorial!

  3. 30. Dezember, 2008 @ 10:41 am
     Jogi:

    Vielen Dank für die super Tipps zu iTunes/iPod. Macht Spass und ist extrem einfach zu bedienen, apropos, das Album von FooFighters heisst: “In Your Honour”;-)
    Komm gut ins Neue Jahr
    VG J.B.

  4. 11. Oktober, 2010 @ 11:21 am
     VonFernSeher:

    Leider habe ich bis heute keine Möglichkeit gefunden, das Kriterium “gespielt/gesehen” der Podcasts in eine intelligente Wiedergabeliste einzubeziehen.

    Da ich weit über 100 Podcasts abonniert habe und mich bei manchen nur ganz bestimmte Episoden direkt interessieren, könnte ich so eine tatsächliche Liste von alldem erstellen, was ich noch hören/sehen will.

    Ich habe deswegen auch schon an Apple geschrieben, kann aber irgendwie nicht glauben, dass ich der einzige bin, den das stört.

  5. 11. Oktober, 2010 @ 7:41 pm
     David:

    @VonFernSeher: Das geht eigentlich relativ einfach mit dem Feld „Zähler”. Ist er größer 0, hast du ihn gesehen, ist er 0 hast du ihn nicht gesehen, oder zumindest nicht bis zum Ende.

    Wenn du uninteressante Podcasts nicht bis zum Ende hören willst, könntest du es mit der „Anzahl der Überspringe” steuern. Ist die Zahl größer 0, hast du angefangen einen Podcast zu hören und bist dann zum nächsten gesprungen. Mit einer Kombination aus „Zähler” und „Anzahl der Übersprünge” sollte sich dein Problem lösen lassen.

  6. 11. Oktober, 2010 @ 9:45 pm
     VonFernSeher:

    Ich möchte aber nicht alle Podcastfolgen, die ich im Moment nicht höre, anspielen müssen. Vielfach gehe ich mit der Maus und CMD über die Zeilen und markiere viele Folgen auf einmal als gesehen. Ich habe schon versucht mit einem Script bei den markierten Folgen den Zähler eins höher zu setzen, das mag iTunes aber nicht, wenn sich nicht alle Folgen in demselben Thread befinden.
    Und das Deaktivieren nutze ich schon für die Migration in meine größere Bibliothek.

    Ich fände es einfach nur schön, wenn man als Kriterium “gesehen/ungesehen” resp. “gespielt/ungespielt” auswählen könnte. Kann doch nicht so schwer sein. Ich habe denen, wie gesagt, zu jeder Version, die ich neu geladen habe, das wieder an den Support geschickt, das bitte bei der nächsten Version vorzusehen. Bin ich denn wirklich der einzige, den das stört?

  7. 11. Oktober, 2010 @ 10:02 pm
     David:

    Hmm, also zumindest am Mac ist es so, dass ein „Markieren als gesehen” den Zähler auf 1 setzt und ein „Markieren als ungesehen” den Zähler wieder auf 0 runtersetzt. Das könnte man dann ja schon für die intelligenten Wiedergabelisten verwenden…

  8. 14. Oktober, 2010 @ 1:07 am
     VonFernSeher:

    Das tut es jetzt bei iTunes 10 tatsächlich, ich hatte mich nach all den schlechten Meinungen etwas davor gedrückt. Das ist zumindest eine Lösung, mit der sich arbeiten lässt. Bi den Neuerungen stand das aber gar nicht dabei. Für mich ist so etwas z.B. viel wichtiger als schöne Knöpfe oder ein Eintrag in der Seitenleiste, den man nicht wegbekommt.

    Danke für den Hinweis, ich hätte es sonst glatt übersehen. Habe mir sofort die entsprechende intelligente Liste wieder angelegt.

 

Leave a comment

(required)
(erforderlich) (will not be published)